Feinwerktechnik für Absolventen

Aus FeinwerkWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Absolventen der Universitäten bleiben ihrer Ausbildungsstätte auch später noch verbunden, indem sie bei so genannten Alumni-Treffen noch einmal Uni-Luft schnuppern oder indem sie nun selbst für Ausbildung- oder Forschungsprojekte Verantwortung übernehmen (siehe Partner-Firmen). In der Regel gibt es bei jeder Universität ein Alumni-Programm, welches die Absolventen regelmäßig über Neuigkeiten der Universität informiert und sie zu speziellen Veranstaltungen einlädt.

Die Deutsche Gesellschaft für Feinwerktechnik e.V.

Die „DGFT Deutsche Gesellschaft für Feinwerktechnik“ e.V. [1] wurde mit dem Ziel gegründet, Unternehmen und Wissenschaft des Fachgebietes enger zu verzahnen und eine Plattform des fachspezifischen Informationsaustausches zu schaffen. Sie dient auch dazu, Kooperationen und Netzwerke zu fördern sowie die Aus- und Weiterbildung auf dem breiten Gebiet der Feinwerk- und Gerätetechnik durch eine enge Kooperation von Universität und Industrie aktiv mitzugestalten. Als Mitglieder sind Personen oder Firmen aktiv, die meist eine Beziehung zur Gerätetechnik in Dresden haben, z.B. weil sie hier studierten.


TU Dresden

Das Alumni-Netzwerk (das Netzwerk ehemaliger Studenten) der TU Dresden ist "hier" zu finden. Aber auch die Institute versuchen, die Kontakte mit ehemaligen Studenten und Mitarbeitern zu pflegen. Am Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design geschieht dies im Rahmen von Seminargruppentreffen oder gezielten Einladungen zu Veranstaltungen (Aktuelle Ereignisse). Die meisten und intensivsten Kontakte gibt es allerdings in gemeinsamen Projektarbeiten. Die Meinungen einiger Absolventen zu ihrer Ausbildung sind unter Meinungen zu finden.

Stellenangebote

Unsere Partner erhalten die Möglichkeit, auf offene Stellen oder Arbeitsthemen hinzuweisen (siehe Stellenangebote).

Ansichten
Persönliche Werkzeuge